Sonnenblumen, Foto Margarete Rosen
Sonnenblumen, Foto Margarete Rosen

Der Herbst kommt ins Land und alle Blätter färben sich bunt. Die Sonne schenkt uns noch jeden Tag herrlich warme Stunden, in denen Blumen und Obst reifen können. So vielfältig wie die Natur in ihrer Farbenpracht sind die Termine für 2015.

Auch 2015 biete ich jeden Monat den Therapeutic Touch Grundkurs an. Die weiterführenden Kurse um die Ausbildung zum Therapeutic Touch Practitioner zu komplettieren finden wieder im September und November statt.

Geplant sind zwei Beyond the Basic Kurse, in denen Themen rund um Gesundheit und Therapeutic Touch vertiefend erarbeitet werden können. Termine und Themen werden noch bekannt gegeben.

Auf vielfachen Wunsch findet ab Februar 2015 alle zwei Monate ein Übungsabend für Therapeutic Touch Practizierende statt. In dieser Support Group können spezielle Themen und aktuelle Fragen bearbeitet werden. Auch ist hier Raum für regen Austausch untereinander. Herzlichst sind hier alle TTler eingeladen, ob sie nun aktiv in der Praxis Therapeutic Touch anwendet oder nur ab und an für sich und ihre Familienangehörigen. Ich freue mich auch über TeilnehmerInnen, die bei anderen LehrerInnen im In- und Ausland die Ausbildung absolviert haben. Je bunter unsere Gruppe wird, um so farbenprächtiger können wir miteinander arbeiten.

Schwangere und  junge Mütter, und natürlich auch andere erholungsbedürftige Frauen,  können sich einmal im Monat an den Wohlfühlabenden entstressen.

Und wer sich „nur“ mal über die komplementäre Pflegemethode Therapeutic Touch informieren möchte, kann dies an den alle zwei Monate stattfindenden Kennenlernabend machen. Kommt und stellt viele Fragen. Ebenfalls sind Menschen, die andere energetische Methoden anwenden, auf diesen Abenden herzlich Willkommen.

Die aktuellen Termine findet Ihr in der Kursübersicht Termine.

Geplant sind noch weitere Termine, nicht nur in Aachen.
Um immer gut informiert zu sein, abonniert „Aktuelles im Blog“. Das geht ganz einfach: eMail-Adresse rechts ins Feld „Aktuelles per email“ eintragen, auf „abonnieren“ klicken und … fertig.

Eure/Ihre
Margarete Rosen

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.