10 Punkte an denen Sie einen guten Therapeutic Touch-Praktizierenden erkennen

Ein altes Sprichwort sagt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch das muß nicht sein. Ich halte es lieber mit Immanuel Kant: „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ und wähle weise.

Die Qual der Wahl!  Foto: Margarete Rosen
Die Qual der Wahl!
Foto: Margarete Rosen

In der heutigen Zeit suchen immer mehr Menschen alternative und ergänzende Methoden zur „Schulmedizin“. Therapeutic Touch fällt neben Homöopathie, Osteopathie und Akupunktur unter den Sammelbegriff der Komplementärmedizin. Unter Komplementärmedizin (CAM) versteht man unter anderem komplementäre Ansätze, in denen die naturwissenschaftlich orientierte Medizin ergänzt werden soll. Eine Definition der Weltgesundheitsorganisation lautet: Die Begriffe Alternativmedizin / Komplementärmedizin (CAM) umfassen ein breites Spektrum von Heilmethoden, die nicht Teil der Tradition des jeweiligen Landes sind und nicht in das dominante Gesundheitssystem integriert sind. Who.int.2014, gefunden 07.12.2014 

Therapeutic Touch …

  • baut Ängste, Stress und Unruhe ab
  • fördert Entspannung und Konzentration
  • steigert die Vitalität
  • reduziert Schmerzen und Symptome
  • unterstützt die Wundheilung

Da Therapeutic Touch so vielfältig einsetzbar ist, ist es wichtig für Sie den richtigen Praktizierenden auszuwählen.

Wie finde ich den Praktizierenden, der zu mir passt?

Denn bevor Sie sich für einen Therapeutic Touch-Praktizierenden entscheiden, nutzen Sie die Möglichkeiten sich vorab gut zu informieren. Im Internet finden Sie viele Seiten zu Therapeutic Touch. Es gibt verschiedenste Anbieter. Klären Sie, welche Art von Therapeutic Touch angewendet wird und ob der Praktizierende sich weiter bildet und/oder Mitglied in einem Netzwerk ist.

Sprechen Sie vor einer Anwendung mit dem Praktizierenden, den Sie in die engere Wahl genommen haben, und klären vorab Ihre Fragen. Schnell finden Sie dann auch heraus, ob Sie sich gerne in die Hände dieses Menschen begeben möchten.

Ich telefoniere gerne im Vorfeld mit neuen Klienten. Wir hören uns und ich kann auf die gestellten Fragen direkt eingehen. So entsteht ein erster Eindruck. Während des Gespräches ist mir wichtig zu erfahren, weshalb Sie zu mir kommen, was Ihnen wichtig ist und womit Sie arbeiten möchten. Auch erkläre ich kurz wie eine Therapeutic Touch-Anwendung abläuft, wieviel Zeit Sie einplanen sollten und was eine Anwendung kostet. Sollten dann noch Fragen offen sein oder Sie sind unschlüssig, lade ich Sie zu einem Vorgespräch und/oder zu einem meiner Therapeutic Touch-Kennenlernabende ein.

Genauso wie sie als Klienten mich, schaue ich mir den Klienten an und entscheide, ob ich mit diesem Menschen arbeiten möchte. Manchmal stimmt die „Chemie“ nicht, manchmal hat der Klient ein Problem, mit dem ein Kollege besser arbeiten kann. Dies benenne ich und empfehle den Klienten dann gerne weiter. Ich brauche nicht allwissend zu sein. Wichtig ist, dass ich weiß, was ich kann und wo meine Grenzen sind. Deshalb bilde ich mich ständig weiter.

Gut gewählt! Foto: Margarete Rosen
Gut gewählt!
Foto: Margarete Rosen

10 Punkte, die einen seriösen Praktizierenden auszeichnen:

  1. Er wird alle Fragen, soweit er kann, beantworten.
  2. Er macht klare Absprachen über Ort, Zeitrahmen, Kosten.
  3. Er nennt die Rahmenbedingungen für eine Therapeutic Touch-Anwendung.
    Sehr wichtig ist, Sie bleiben immer bekleidet.
  4. Er klärt vorher ab, ob Sie berührt werden möchten oder nicht.
  5. Er hält sich an die Ethik-Regeln.
  6. Er verkauft Ihnen keine Produkte.
  7. Er wendet keine Therapieformen an, außer er ist darin ausgebildet und Sie haben Ihr Einverständnis gegeben.
  8. Er nennt sich nicht Behandler, macht keine Behandlung und stellt keine Diagnose.
  9. Er stellt von Anfang an klar, dass eine Therapeutic Touch-Anwendung nicht den Gang zum Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten ersetzt, sondern
  10. das Therapeutic Touch eine ergänzende und unterstützende Methode ist.

So wählen Sie für sich weise – auch den richtigen Praktizierenden.

Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen. Ich freue mich diese zu lesen.

Ihre
Margarete Rosen

Kommentare sind geschlossen.