Teilnehmer bescheinigen im Rahmen der gerontopsychiatrischen Weiterbildung:
Die Pflegemethode Therapeutic Touch ist für den Umgang mit Demenz-Erkrankten geeignet.

Die AWO Mittelrhein Köln überraschte die Teilnehmer der „Gerontopsychiatrischen Weiterbildung“ mit der komplementären Pflegemethode Therapeutic Touch. Diese energetische Methode wird gezielt eingesetzt um Patienten rasch zur Ruhe kommen zu lassen, so dass ein entspannterer Umgang möglich ist. Dies ist ein guter Ansatz im Umgang mit Demenz-Erkrankten. Mehr Informationen dazu finden Sie im Beitrag Fluchen und verbale Aggressivität bei Demenz.

Logo AWO Gerontopsychiatrisches Pflegeheim Marie Juchacz, Köln Chorweiler

Margarete Rosen, Therapeutic Touch Teacher, stellte im Rahmen der „Gerontopsychiatrischen Weiterbildung “ der AWO im Marie-Juchacz-Zentrum die Pflegemethode Therapeutic Touch vor. Neben theoretischen Grundlagen wurden die Kursteilnehmer in der praktischen Anwendung der Pflegemethode unterrichtet.

Die Teilnehmer erlebten  das Arbeiten mit Energie als ungewohnt und doch spürbar. Die beruhigende und entspannende Wirkung dieser Anwendungsmethode überzeugte.

Viele Fragen wurden rund um die praktischen Anwendungsmöglichkeiten gestellt. Die Antworten ermöglichten neue Aspekte im Umgang mit Patienten und auch Mitarbeitern. Die Teilnehmer bekundeten ein starkes Interesse an der Ausbildung zum Therapeutic Touch Practitioner.

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern die komplementäre Pflegemethode Therapeutic Touch ebenfalls in einer Inhouse-Schulung näherbringen möchten, kontaktieren Sie mich.

Ihre
Margarete Rosen

Ein Gedanke zu „Pflegemethode Therapeutic Touch für Demenz geeignet

  1. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 03/2015 |

Kommentare sind geschlossen.