„Kostbares Dasein“ lässt das Leben spüren in Zeiten schwerer Krankheit.

Petra Hillebrand ist Diplomsozialarbeitern an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde
in Innsbruck. Sie schrieb den Gedichtband „Kostbares Dasein“ im engen Dialog mit Patientinnen der onkologischen Station. So band sie wichtige Themen wie Tod und Abschied, der hier oft in vielen kleinen Schritten erfolgt, gefühlvoll in Worte.

Wie begegne ich einem Menschen mit einer schweren Krankheit?

Das werde ich oft gefragt. Einfach „Gute Besserung“ wünschen ist da doch etwas flach und auch nicht respektvoll dem Kranken gegenüber, denn dieser Mensch setzt sich mit seiner eigenen Endlichkeit auseinander.

Wut, Angst, Trauer und oft auch Mutlosigkeit verursachen eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Doch der Wille zu Leben lässt den Kranken auf der anderen Seite jeden Tag
als ein Geschenk erleben.

Kostbares Dasein von Petra Hillebrand, Foto: Tyrolia Verlag
Kostbares Dasein von
Petra Hillebrand,
Foto: Tyrolia Verlag

„Kostbares Dasein“ gibt mit einfühlsamen Gedichten Impulse, sich seinen Gefühlen zu stellen. Das Ende der Endlichkeit wird erahnt.

Jedes Wort gibt Trost und Mut zu sich zu finden und jeden Tag anzunehmen, wie er sich darbietet.

Als Fotografin mit Blick fürs Detail  fügt Petra Hillebrand bewegende Bilder zu ihren tief berührenden Worten hinzu.

Die Bilder vertiefen
das Empfinden der Worte!

Mich haben Worte und Bilder zutiefst berührt. Ich bin nicht krank und doch…
meine eigene Endlichkeit ist da.

Jedes Gedicht habe ich zu einer Meditation genutzt. Gefühlt, was die Worte und Bilder wachrütteln, diese nach oben geholt und damit gearbeitet.

„Kostbares Dasein“ bescherte mir tiefere Einblicke in mein SEIN.
Mit neuen Impulsen gehe ich nun leichteren Schrittes meiner Wege, achtsam mir und anderen gegenüber.

Meine Empfehlung:
Das Buch ist ein schönes Geschenk für Menschen, mit einer schweren Krankheit. Jedes Gedicht bietet dem Leser eine Chance persönliche Themen anzuschauen. Die Wort- und Bildkompositionen sind berührend und tiefgründig Mut machend.

Kostbares Dasein,
das Leben spüren in Zeiten schwerer Krankheit

von Petra Hillebrand,
herausgegeben vom Tyrolia-Verlag
ISBN 978-3-7022-3241-2
9,95 Euro

Ihre

Margarete Rosen

7 Gedanken zu „Was gibt es Kostbareres als unser Dasein?

  1. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 04/2015 |

  2. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 03/2015 |

  3. Danke, Margarete! Hier ein Gedicht von mir – extra geschrieben für dich.

    manchmal
    wecken Worte
    Schmetterlingsflügel
    in mir

    beständig stupsend
    wirbeln sie Kreise
    um mich herum

    und lassen mich
    lächeln
    als ob ich

    fliegen könnte

  4. Auf die Autorin bin ich in einem XING-Forum aufmerksam geworden. Mittlerweile kenne ich sie persönlich. Eine warmherzige und sehr nette Frau, deren tiefstes Anliegen es ist, Menschen mit ihren Büchern eine Hilfestellung zu reichen, das Leben auf eine andere Weise zu sehen.

    • Hallo Silke,
      gern gemacht, denn das Buch ist wirklich sehr schön!

      LG
      Margarete

Kommentare sind geschlossen.