Ja zum Miteinander! #Yesmian

Wie in Nopegida und Yesmian angekündigt, folgt hier der neunte Beitrag zu den interkulturellen Feiertagen 2015.

Der “Interkulturelle Kalender” der Berliner Integrationsbeauftragten wird von vielen Menschen, nicht nur in Berlin, genutzt. Es ist wichtig und wissenswert geworden, auf welche Tage die Hauptfeste von Geschäftspartnern, Kunden, Nachbarn, Kollegen und Mitschülern fallen.

Der September bringt uns Laubhütten, Weltkindertag, einen Elefantengott und sogar ein Mondfest.

 

Neubeginn Foto: Margarete Rosen
Neubeginn
Foto: Margarete Rosen

September

12. September Koptisches und Äthiopisch-Orthodoxes Neujahrsfest
Der koptische und äthiopisch-orthodoxe Kalender unterscheidet sich vom gregorianischen Kalender in seiner Zählweise der Jahre.

13. September abends, bis 15. September Rosch Haschana, jüdisches Neujahrsfest, Beginn des Jahres 5776
Mit dem jüdischen Neujahrsfest, Rosh ha-Shanah, wird eine Zeit der Reue und Umkehr eingeleitet, die am Yom Kippur, dem Versöhnungstag, endet.
Man wünscht sich gegenseitig ein „Schana Towa“, ein wunderschönes süßes Jahr. Feiertagskerzen werden an beiden Nächten gezündet.

17. September Ganesha-Fest, hinduistisch
Das Fest des Elefanten Gottes Ganesh Chaturthi wird in der ganzen Welt von Hindus gefeiert. Der Elefantengott gilt als die Verkörperung von Weisheit, Glück und Erfolg sowie als Zerstörer von Bösem und Hindernissen.

20. September Weltkindertag
Am 1. Juni wurde bereits der Internationaler Kindertag gefeiert. Zum Weltkindertag  2015 machen bundesweit zahlreiche Initiativen unter dem gemeinsamen Motto „Kinder willkommen!“ auf die Kinderrechte aufmerksam.

22. September abends bis 23. September Jom Kippur, jüdisch
Mit dem jüdischen Neujahrsfest, Rosh ha-Shanah, wird eine Zeit der Reue und Umkehr eingeleitet, die am Yom Kippur, dem Versöhnungstag, endet. Jom Kippur wird auch „Sühnetag“ genannt.

23. bis 26. September Opfer-Fest, muslimisch
Eid Aladha, das Opferfest oder „Große Fest“, ist das höchste Fest des Islam.

27. September Mondfest, buddhistischer Kulturkreis
Nach dem chinesischen Mondkalender ist diese Zeit Herbst, wo Getreide und Obst reifen. Am Abend des Mondfestes sitzen Blutsverwandte oder Freunde zusammen, um den Mond zu bewundern.

27. September abends bis 4. Oktober Sukkot, Laubhüttenfest, jüdisch
Sukkot das „Laubhüttenfest“ verläuft vom 15. bis zum 22. Tischri (September/Oktober). Er ist neben Pessach und Schawuot eines der drei Wallfahrtsfeste und wurde bereits in der Tora erwähnt. Es soll an die Wüstenwanderung der Hebräer von Ägypten zum gelobten Land erinnern.

Ihre
Margarete Rosen

Nutzung des Interkulturellen Kalenders mit freundlicher Genehmigung der Berliner Integrationsbeauftragten.

Kommentare sind geschlossen.