Im Krankenhaus Hietzing erhalten Intensiv-Patienten Therapeutic Touch!

Das österreichische Fernsehen berichtet im Beitrag „Was uns berührt – die Heilkaft der Hände“ auch über Therapeutic Touch auf der Intensivstation des Krankenhauses Hietzing.

Therapeutic Touch als Gesundheitsprävention Foto: Gudrun Petersen www.einzelbilder.com
Therapeutic Touch als Gesundheitsprävention
Foto: Gudrun Petersen www.einzelbilder.com

Die engagierten Krankenschwestern Margot Postl, Agnes Pölzl und Ursula Bibars setzen sich dafür ein, dass Therapeutic Touch täglich an Patienten und Mitarbeiter angewendet wird. Der Erfolg der komplementären Pflegemethode spricht für sich. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass der österreichische Sender Servus TV den Beitrag „Was uns berührt – Die Heilkraft der Hände“ ausgestrahlt hat, in dem auch Therapeutic Touch vorgestellt wird. Über die durchgeführte Studie im Krankenhaus Hietzing berichtete ich bereits im Beitrag „Therapeutic Touch auf der Intensivstation„.

Der Filmemacher und Wissenschaftsjournalist Kurt Langbein beleuchtet, wie Berührung wirkt und zeigt in eindrucksvollen Beispielen, was das Heilen mit den Händen bewirken kann. Denn genau dort hat das Wort „behandeln“ seine Wurzeln: in der therapeutischen Nutzung der Hände.

Zitat aus der Filmbeschreibung:

Warum sehnen wir uns ein Leben lang danach, berührt zu werden? Hände können eine Menge bewirken, für unser Wohlbefinden und für unsere Gesundheit. Überall auf der Welt legen Heilkundige die Hand auf, um blockierte Energien wieder zum Fließen zu bringen und Verspannungen zu lösen. Doch in der Medizin der westlichen Welt ist die Kraft der Hände fast in Vergessenheit geraten. Neue Erkenntnisse lösen jedoch einen neuen Boom der manuellen Medizin – dem Heilen mit Händen – aus. Unter der Haut liegt unser größtes Sinnesorgan, das die körperliche und seelische Gesundheit aktiv beeinflusst: die Faszien – ein bisher kaum beachtetes Gewebe, auf das Berührung einen großen Einfluss hat.
So machen sich auch bei uns wieder mehr und mehr Ärzte die Mechanismen des Handauflegens zunutze. Manualtherapie, Osteopathie und Chiropraktik haben sich inzwischen auch im konventionellen Medizinbetrieb etabliert. Die Erfolge solcher Be-Handlungen können spektakulär sein – wie bei Herrn Khalifa, der Kreuzbandrisse heilt. Ein Forscherteam aus sechs Universitäten versucht, das Geheimnis zu lüften, das diese Heilerfolge möglich macht. Auch „Therapeutic Touch“ wird inzwischen sogar in Intensivstationen mit Erfolg eingesetzt.

Den Beitrag können Sie sich hier anschauen: „Was uns berührt – Die Heilkraft der Hände„, Servus TV, ausgestrahlt am 31.07.2016.

Die österreichische Klinik in Hietzing macht es vor. Sie möchten auch Berührung mit der komplementären Pflegemethode Therapeutic Touch in Ihrem Krankenhaus / Altenheim / Seniorenstift integrieren? Kontaktieren Sie mich!

Ihre
Margarete Rosen

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich über ein „Teilen“, in dem Sie auf die Button unter dem Text klicken.

Möchten Sie aktuell immer alle Neuigkeiten erhalten? Dann abonnieren Sie die kostenlosen Blog-News rechts auf der Seite.

3 Gedanken zu „„Was uns berührt – die Heilkraft der Hände“ Filmbeitrag über Therapeutic Touch im Krankenhaus Hietzing

  1. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 05/2016 «

    • Danke Evy, ich freue mich sehr darüber. Vielleicht läßt sich ja ein Altenheim oder Krankenhaus bei Dir in der Nähe von TT begeistern 😉

      Kommentiere

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich