Therapeutic Touch und seine vielfältigen Einsatzgebiete in der Hospizarbeit und Palliative Care

In der Hospizarbeit und Palliative Care wird Therapeutic Touch auf vielfältige Weise eingesetzt. Pflegende und ehrenamtliche Mitarbeiter setzten diese komplementäre Pflegemethode gezielt ein, um den todkranken Patienten ruhige Momente und Entspannung zu geben, so dass diese gelöster ihre verbleibende Zeit verbringen.

Mit dem Herzen durch die Hände berühren Foto: Margarete Rosen
Mit dem Herzen durch die Hände berühren
Foto: Margarete Rosen
  • Arbeiten Sie als MitarbeiterIn oder ehrenamtlich in einem Hospiz oder in der Palliative Care?
  • Möchten Sie eine einfache Möglichkeit erlernen, Entspannung und Ruhe zu geben?
  • Suchen Sie noch das gewisse Extra, um mit Ihren Patienten auf eine berührende Weise umzugehen?

Dann ist der Workshop: Therapeutic Touch in der Hospizarbeit und Palliative Care genau das Richtige für Sie.

Sie erfahren

  • wie Therapeutic Touch in der Hospizarbeit eingesetzt wird,
  • welche spezielle Technik das Abschiednehmen erleichtern kann,
  • wie Sie selbst gut für sich sorgen können, damit die Pflege- und Trauerarbeit keine schweren Spuren hinterläßt.

Termin: Mittwoch, 02.11.2016 von 19.00 – 21.00 Uhr
Ort: Therapeutic Touch West, im Zentrum für Begegnung und Heilung, Oppenhoffallee 97, 52066 Aachen
Kosten: 12 Euro pro Person, die ich zu Gunsten des ambulanten Kinderhospizdienstes Aachen spenden werde.

Dieser Workshop dient als Schnupperkurs für die Ausbildung zum Therapeutic Touch Practitioner und dem Beyond the Basics-Seminar „Therapeutic Touch in der Sterbebegleitung„.

Anmeldung erbeten unter: Kontaktformular oder Email: rosen@therapeutic-touch-west.de

Ich freue mich Sie kennenzulernen!
Ihre
Margarete Rosen

Ein Gedanke zu „02.11.16 Workshop: Therapeutic Touch in der Hospizarbeit und Palliative Care

  1. Pingback: Gastbeitrag: 02.11.2016 Workshop - Therapeutic Touch in der Hospizarbeit und Palliative Care

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich