NEIN sagt man nicht! – Wer Nein sagt, gilt schnell als schwierig.

Neinsagende Mitarbeiter gelten als unkooperativ. Chefs als Blockierer. Bürger als Querulanten. In einer Welt voller Teamplayer hat das Nein nichts verloren. Alle sollen gefälligst positiv sein und JA sagen! – Sagt man …

NEIN von Anja Försster und Peter Kreuz, Foto: Randomhouse

Den Newsletter von Anja Förster und Peter Kreuz lese ich schon eine ganze Weile. Daher kenne ich ein wenig ihren Schreibstil. Bisher habe ich noch kein Buch von den beiden Erfolgsautoren gelesen, doch stehen zwei auf meiner Wunschliste.

Und immer wenn das Gespräch auf ihre Bücher fällt, kommt es zu enthusiastischen Äußerungen meiner Gesprächspartner: „DAS mußt du unbedingt lesen. Einfach genial geschrieben!“ So und ähnlich hallt es mir immer entgegen.

Förster und Kreuz haben ihr Buch vor der Veröffentlichung absolut werbetechnisch grandios vermarktet. Deshalb wurde es für mich jetzt Zeit „NEIN“ zu lesen.

… und gleich im ersten Kapitel begegnet mir wieder Marie Curie, die zweifache Nobel-Preisträgerin, 7. 11.1867 – 4.07.1934 . Das Leben dieser Frau fasziniert mich seit ich vierzehn bin. „NEIN“ ist innerhalb eines Monats neben „Noch wichtiger als das Wissen ist die Phantasie“ das zweite Buch, dass Marie Curie zitiert und von mir rezensiert wird. Wie wunderbar! …

NEIN ist ein provokantes Wort. NEIN bedeutet: Ich entscheide mich für etwas und gegen etwas anderes. In unserer Gesellschaft wird NEIN nicht gerne gesehen. Wir sollen teamfähig, glücklichmachend sein und JA zum Leben sagen. Buh, eine fast unlösbare Aufgabe liegt da vor uns.

Nein ist ein kompletter Satz. Er braucht
weder Erklärung, noch Rechtfertigung.“
Unbekannt

Mit klaren, prägnanten Worten erklären beide Autoren uns warum immer nur Ja-Sagen nicht funktioniert. Warum wir in einer Gesellschaft, die immer mehr weiß, immer mehr kann und immer mehr schaffen soll, unsere Entscheidungsfindungen nicht mehr wie früher machen können. Wir brauchen eine andere Herangehensweise mit mehr Entschiedenheit.

Doch erhalten wir keinen 10 Punkte-Plan zum Glücklich sein. NEIN! Das ganz und gar nicht. Doch erklären beide an guten Beispielen wie wir wieder die Verantwortung für unser Tun und Handeln selbst übernehmen können. Wie wir uns entscheiden können und somit eine Möglichkeit zur Selbstbestimmung finden.

Denn NEIN ist der Weg zum JA! Wenn wir wissen, was wir wollen, dann sind unsere Entscheidungen zielgerichtet. Alles was uns davon abbringt erhält ein klares NEIN. So wird unser Weg leichter und führt uns zu einem guten JA-Gefühl. Ja sagen zu dem, was wir wirklich wollen. Ausprobieren, ob und wie es funktioniert und dann weitere Entscheidungen treffen. Immer mit dem Blick auf unser Ziel – selbstverantwortlich und selbstbestimmt.

Es hat mir sehr geholfen, zu lesen, dass ein klares NEIN mir gut tut. NEIN, bedeutet für mich nun ein JA zu meinem Ziel. Nein zu sagen bedeutet auch klare Entscheidungen treffen, den Verlustschmerz in Kauf zu nehmen und für sein Tun verantwortlich zu sein. Niemand außer mir hat mehr die Schuld, weil … etwas nicht klappt. Eigenverantwort und Entschlußfähigkeit paaren sich mit Zielstrebigkeit und Klarheit.

NEIN Foto: Randomhouse
NEIN
Foto: Randomhouse

„Ein Nein aus tiefstem Herzen ist besser und
größer als ein Ja, mit dem man gefallen oder
– noch schlimmer – Ärger vermeiden will.“
Mahatma Gandhi

Das Buch hat ein aussagekräftiges Cover. In den roten Button stehen JAs in verschiedenen Schriften und Größen. Das NEIN in der Mitte ist der Mittler zu den JAs. Vier mutige Buchstaben können unser Leben verändern. Der geriffelte Einband des Taschenbuches liegt gut in der Hand.

Der Klappentext ist kurz und prägnant. Er verspricht nicht zu viel und macht Lust das Buch zu lesen.

Die Aufteilung des Buches läßt mich schnell ein Kapitel nachschlagen. Die Button und roten Sätze fassen die Quintessenz des Textes zusammen, so springen sie als Eyecatcher ins Auge.

Die Quellennachweise sind übersichtlich und gut lesbar.

Der Text ist so spritzig geschrieben, dass ich ihn am liebsten an einem Stück gelesen hätte. Um die Botschaften richtig einzuordnen, werde ich das Buch auf jeden Fall in der nächsten Zeit immer wieder zur Hand nehmen.

NEIN
Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können
Anja Förster
Peter Kreuz
Pantheon Verlag
2016
Taschenbuch, 251 Seiten

Haben Sie das Buch auch schon gelesen? Ich freue mich auf Ihre Meinung, oder möchten Sie uns ein anderes Buch der Beiden empfehle?

Ihre
Margarete Rosen

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn mit anderen, in dem Sie auf die Button unter dem Text klicken.

Sie möchten keinen Beitrag verpassen? So gehts: Email-Adresse rechts ins Feld “Aktuelles per email” eintragen, auf “abonnieren” klicken und … fertig.

2 Gedanken zu „NEIN! sagt man nicht!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich