Das Wunderbare einladen!

Seit Urzeiten erleben die Menschen die Zeit zwischen den Jahren als magisch. Vom 25.12. bis zum 5.01. werden die Rauhnächte gefeiert. Jede Nacht hat seine eigene Bedeutung und bringt uns Weisheit und Erkenntnisse über das kommende Jahr und auch über uns selbst.

In dem bezauberndschön illustrierten Buch „Meine allerschönsten Rauhnächte“ geben uns Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri ein persönliches Tagebuch an die Hand, das vom Leser/der Leserin weiter mitgestaltet werden kann. Sie ermuntern ausdrücklich in dieses Buch hinein zu schreiben, zu malen oder zu kleben. Ganz wie es beliebt.

Rauhnächte
Foto: Randomhouse

Neben vielen Impulsen jede Rauhnacht auf besondere Weise zu erfahren, erzählen beide Autorinnen Wissenswertes über den Zauber der Rauhnächte, wie das Rauhnacht-Tier-Orakel funktioniert und wie wir das Zwischenweltenwissen für uns nutzen können.

Jeder Rauhnacht sind 10 Seiten gewidmet, gefüllt mit Informationen, Anregungen, Meditationen und einem kleinen täglichen Ritual und natürlich ausreichend Platz seine eigenen Notizen zu machen.

Sie ermuntern, sich dem vergangenen Jahr zu stellen und dieses abzuschließen und dann gestärkt in ein neues Jahr zu starten. Die Rituale jeder einzelnen Rauhnacht helfen dabei. Jede Seite wurde dabei liebevoll von Christina v. Puttkammer illustriert. Fast zu schön um selbst etwas hineinzuschreiben oder zu malen. Doch dies ist ausdrücklich gewünscht!

Rauhnächte
Foto: Randomhouse

Ganz besonders angetan bin ich vom Ritual der 13 Wünsche, die aufgeschrieben und dann dem Feuer überlassen werden.

Ich habe  mir vorgenommen diesmal meine Regel „nichts in ein Buch hineinzuschreiben“ außer Acht zu lassen und die kommenden Rauhnächte einmal auf eine andere und sehr bewußte Weise zu nutzen. Mal schauen, zu welchen Erkenntnissen ich komme.

Ich möchte allen Interessierten noch ans Herz legen, das Buch vorher zu lesen. Damit die Tagesaufgaben rundum magisch wirken können.

Fazit: Ein wunderschön gestaltetes und illustriertes Tage-Buch, um die Rauhnächte auf eine besondere Weise zu erfahren. Es ist auch für alle interessant, die einfach nur das alte Jahr abschließen und das neue mit frischen Impulsen beginnen möchten.

Meine allerschönsten Rauhnächte Cover: Randomhouse

Meine allerschönsten Rauhnächte
Vera Griebert-Schröder
Franziska Muri
Irisana Verlag
2017
160 Seiten

Dieses Buch eignet sich auch als ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk!

Ihre
Margarete Rosen

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn mit anderen, in dem Sie auf die Button unter dem Text klicken.

Sie möchten keinen Beitrag verpassen? So gehts: Email-Adresse rechts ins Feld “Aktuelles per email” eintragen, auf “abonnieren” klicken und … fertig.

5 Gedanken zu „Rauhnächte: Die magischen Tage zwischen den Jahren

  1. Danke, liebe Margarete, für diesen Impuls. Innehalten und Revue passieren lassen, Dankbarkeit empfinden und Wünschen sind wirklich wichtig! Ich werde mich damit befassen 🙂

    Kommentiere
    • Gerne Evy. Schon einige Jahre befasse ich mich locker mit dem Thema. Doch das Buch ist ein guter Anreiz endlich diese besonderen Tage wirken zu lassen.

      Kommentiere
  2. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 05/2017 « Therapeutic Touch West

  3. Das erste Mal, daß ich mit so einem Brauch in Berührung kam, war vor vielen Jahren auf einem Campingplatz in Bayern, als plötzlich jemand die Wohnwagentür aufriß und mehrere sehr gruselige Gestalten vor der Türe standen und irgendetwas wünschten, was ich aber vergessen habe. Der erste Schrecken war ziemlich groß…

    Kommentiere
    • Lieber Theo, da bist Du wahrscheinlich zur Walpurgisnacht oder Halloween überrascht worden. Die Rauhnächte sind vom 25.12. bis 05.01. und werden sehr ruhig gefeiert.

      Kommentiere

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich