• Ihr letzter Therapeutic Touch-Kurs ist schon eine Weile her.
  • Sie haben die Ausbildung zum Therapeutic Touch Practitioner erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie möchtet gerne Ihre Kenntnisse auffrischen, doch eine Wiederholung eines Ausbildungskurses ist nicht das Richtig für Sie.
  • In Übungssituationen möchten Sie Therapeutic Touch mit anderen TTlern auffrischen und vertiefen.

Dann ist dieser Beyond the Basics-Kurs für Sie genau richtig.

Fokus_Achtsame, Foto: Gesine Reinicke
Fokus_Achtsame, Foto: Gesine Reinicke

So vielschichtig wie dieses Foto von meiner Freundin Gesine Reinicke
ist das Arbeiten mit Therapeutic Touch.

  • Was nehmen wir im ersten Moment wahr?
  • Wo bedarf es eines genaueren Blickes um das darunter Liegende zu sehen?
  • Und manchmal müssen wir den Fokus verändern um das vermeindlich Unsichbare wahrzunehmen.

Wir legen bewußt den Fokus auf unsere Arbeitsweise, wie achtsam sind wir?
Neue Techniken werden erprobt und so die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgebaut.

Ein großes Augenmerk legen wir auf den persönlichen Erfahrungsaustausch. Was gelingt mir gut? Wo habe ich Fragen? Wie arbeiten die anderen und welche besonderen Erlebnisse haben sie mit Therapeutic Touch gemacht. So können wir viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Weiterbildungskurs für TTler mit mindestens Grundkenntnissen in Therapeutic Touch. Arbeiten Sie mit einer anderen energetischen Methode und möchten gerne am Kurs teilnehmen, dann sprechen Sie mich an.

Ort: Aachen
Termin: 21./22.10.2017 und 21./22.04.2018

Wochenendseminar:  230,00 €, Wiederholer: 200,00 €
Frühbucher
zahlen ab sofort bei Anmeldung bis 4 Monate vor Kursbeginn
210,00 €
für jeden Kurs
Fortbildungspunkte: 10 Punkte je Kurs

Anmeldung: Anmeldeformular

Mehr Informationen zur Ausbildung, Bildungsprämie / Bildungsscheck und Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende finden Sie hier

Haben Sie Fragen? Ich antworte gerne.

Ihre
Margarete Rosen

3 Gedanken zu “Beyond the Basics: Den Fokus auf die Achtsamkeit legen!

  1. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 04/2017 « Therapeutic Touch West

  2. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 03/2017 « Therapeutic Touch West

  3. Pingback: Therapeutic Touch Newsletter 05/2016 «