Jeden Tag eine gute Tat oder reicht der Valentinstag?

Der Valentins-Tag ist der Tag der Liebenden. An diesem Tag schicken sie sich Karten mit kleinen Gedichten oder liebevollen Worten. Sie denken an den Anderen und verschenken ein gutes Gefühl. Wikipedia sagt über den Valentinstag: Die Feierlichkeiten, Traditionen und Bräuche zum Valentinstag entwickelten sich seit der frühen Moderne in England.…

Weiter lesen

Ja, mein Januar-Rückblick

JA sagen, bedeutet auch ein klares NEIN auszusprechen. Veränderungen, Ja- und Nein-Sagen, Toleranz und Respekt, diese Begriffe begegnen mir in den Medien. Ob auf Twitter, Xing oder Webseiten finde ich viele verschiedene Anschauungen, Tipps und Ratschläge. All diese Begriffe spielen auch in meinem Leben eine Rolle. Mit den Jahren habe…

Weiter lesen

Die Rauhnächte – ich habe das Wunderbare eingeladen!

Rauhnächte sind die magischen Tage zwischen den Jahren und werden seit alters her vom 25.12. bis 05.01 von den Menschen gefeiert. Jede der 12 Nächte hat seine eigene Bedeutung und bringt uns Weisheit und Erkenntnisse über das kommende Jahr und über uns selbst. Besonders in den Alpenvorländern ist dieser Brauch…

Weiter lesen

Das Lavendelzimmer

Eine literarische Apotheke “Und in jedem Anfang wohnt ein Zauber inne” dieses Zitat von Herrmann Hesse ist der Schlüssel zu diesem wunderbar berührenden Buch. Nina George zeigt uns, welche Wünsche tief in uns verborgen sind und wiederentdeckt werden möchten. Nina George hat schon in “Die Mondspielerin” den Weg zu sich…

Weiter lesen

Warum Vampire nicht gerne rennen!

Besondere Kinder haben besondere Stärken! Ums Leben dreht es sich diesmal in meiner Themen-Reihe „Leben, Sterben und Tod“. Der Arzt Holm Schneider zeigt, wie wunderbar natürlich und noch gänzlich unverbogen Kinder sind und welche Kraft in einer Behinderung stecken kann. Warum dieser kleine Vampir sich besser langsam bewegt, erfahren wir…

Weiter lesen

Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe

Eine Geschichte über das Leben, so zart wie Seide. Der Juli-Beitrag in der Blogreihe “Pflege” ist ein Sommerbuch. “Monsieur Thomas und die Liebe” von Gilles Legardinier erzählt von Vaterfreuden und Vaterleiden, der Liebe zu Menschen und dem Weg zu sich selbst. Senioren nehmen aktiv am Geschehen teil und beeinflussen so…

Weiter lesen

NOW! Jetzt sorge ich gut für mich!

Entschleunigung, Selbstfürsorge und Lebensfreude sind drei wichtige Punkte, um ein gutes und relativ entstresstes Leben zu führen. Now! Jetzt sorg ich gut für mich! von Ruth Knaup hat mich angezogen. Die schöne Aufmachung des Buches, die eine harmonische Kombination von Bild, Text und farblicher Gestaltung vereint, ließ mich gleich darin…

Weiter lesen

Die Macht Deiner Träume!

Kennst Du die Macht Deiner Träume? Immer wieder erlebe ich in meiner Praxis Menschen, die ihre eigenen Wünsche und Träume unterdrücken. Erst wenn sie sich derer bewußt werden und diese ins Licht stellen, ist eine Veränderung möglich. Gleich zwei Bücher ermuntern uns unsere Träume zu leben, sie anzuschauen und ihre…

Weiter lesen

Saskias Gespenster

Verlust, Leben und Tod liegen nahe beieinander! Nicht nur mit Sterben und dem Umgang mit dem Tod setze ich mich in der Reihe “Leben, Sterben und Tod” auseinander, sondern auch mit den oftmals schwierigen Fragen nach dem Weiterleben. Wie lebe ich mit dem Verlust als Zurückgebliebene? Wie schaffe ich es,…

Weiter lesen

Die Mondspielerin

Von einer, die auszog ihr Leben wegzuwerfen und dabei die Liebe fand. Wenn eine 60jährige Frau vor ihrem Leben davon läuft und dann Schritt für Schritt sich selbst und ihr neues Leben findet, wenn eine Autorin diese Veränderung mit tiefen Gefühlen, zart und doch bretonisch herb erzählt, dann gehört dieses…

Weiter lesen