23. April Welttag des Buches 2018

Auch dieses Jahr ist wieder am 23. April der Welttag des Buches. Dies habe ich zum Anlaß genommen, mit einer eigenen Aktion dabei zu sein. Ein tolles Sachbuch wartet auf Dich.

Welttag des Buches

Diesmal möchte ich den ganz besonders achtsamen und toll aufgebauten Ratgeber “Wie Kinder trauern”  verschenkt. Es ist so wichtig, dass Kinder auf ganz natürliche Weise einen Umgang mit dem Tod erfahren dürfen. Doch oft sind wir Erwachsene einfach überfordert. Hier bietet der Ratgeber wertvolle Tipps und Handlungswege an.

Im Beitrag “Wie Kinder trauern” kannst Du meine Meinung über das Buch und im Beitrag “Wie Kinder trauern! Interview mit Ina Raki” etwas über die Entstehung des Buches nachlesen.

Konnte ich Dich überzeugen? Du möchtest dieses Buch gerne lesen? Dann mach mit!

Teilnahmebedingungen:

Du möchtest das Buch geschenkt bekommen? Dann schreibe einen Kommentar in dem Du kurz erzählst, was Dich mit dem Thema Trauer verbindest, gib eine Leseempfehlung für ein anderes thematisch passendes Buch und/oder erzähle, warum Du dieses Buch lesen möchtest. (Ein “ich springe in den Lostopf” oder ähnliches zählt nicht.)

Bei mehr als einem Kommentar entscheidet das Los. Ende der Aktion ist der 30. April 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wie Kinder trauern,
von Kern, Rinder, Rauch

Es zählt pro Teilnehmer nur ein Kommentar!

Ich weise ausdrücklich daraufhin, dass es sich um ein einmal gelesenes Buch handelt, dass ich verschenke. Die Verlosung ist kostenlos und an keine Verpflichtungen gebunden.

Der Gewinner wird, mit seinem im Kommentar sichtbaren Namen, auf dieser Seite veröffentlicht. Schreibe mir bitte eine Mail mit Deiner Anschrift, damit ich Dir dann das Buch kostenlos zuschicken kann. (Außer Du wohnst extrem weit weg, Timbuktu oder so, dann trägst Du die Kosten des Versandes (ab fünf Euro). Ich hafte nicht für den Versand, wenn die Sendung nicht oder defekt ankommt.

Ich behalte mir das Recht vor die Aktion vorzeitig abzubrechen. Auch lösche ich Kommentare, die nicht zu dieser Aktion passen.

Wichtig ist auch der Datenschutz. Ich gebe keine Daten von Dir an Dritte weiter. Ebenfalls werde ich Deine Daten nur für diese Aktion verwenden.

So, genug zu den Spielregeln!

Viel Spaß und ich freue mich auf Deinen Kommentar.

Ich wünsche allen TeilnehmerInnen VIEL GLÜCK!

Deine
Margarete Rosen

Findest Du den Beitrag informativ? Dann teile ihn mit anderen, in dem Du auf die Button unter dem Text klickst.

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? So gehts: Email-Adresse rechts ins Feld “Aktuelles per email” eintragen, auf “abonnieren” klicken und … fertig.

Hier findest Du die aktuellen Kurstermine.

Du möchtest eine Anwendung, nimm mit mir Kontakt auf.

17 Kommentare

  1. So, mein persönlicher Los-Elf hat den Gewinner gezogen. Tusch, tataaa! Der Gewinner ist Michael Mauer.

    Michael, meldest Du Dich bei mir zwecks Buchübergabe?

  2. Pingback:Gewinnen … Therapeutic Touch 02/2018 – Therapeutic Touch West

  3. Hallo Margarete, ich möchte dieses Buch gewinnen um es an die Grundschule in Burtscheid weiterreichen zu können. Du weißt, dort wird den Kindern genau dieses Thema bereits vermittelt und ich denke ein weiteres Buch zu diesem Thema würde der dortigen Bibliothek gut tun. Auf ein weiteres Buch verweise ich hier nicht sondern auf das Theaterstück “Schwestern” welches im Juni 2018 Premiere hat und auch als Bildungszugabe über die StädteRegion Aachen für Schulen umsonst buchbar ist.

    Liebe Grüße,
    Michael

    • Danke Michael, dass Du das Buch an die Schule weitergeben möchtest. Vom Theaterstück “Schwestern” habe ich schon gelesen und hoffe es mir anschauen zu können. Auch Dir drücke ich die Daumen.

  4. Anders als die anderen Aktionen zum Welttag des Buches. Du hast mich neugierig gemacht und ich würde das Buch gerne lesen. Mein Tipp für ein weiteres Trauerbuch ist Das Trauerbuch für Eltern, Was Müttern und Vätern nach den Tod ihes Kindes geholfen hat.

  5. Super, da mache ich doch gleich bei der Verlosung mit. Das Buch spricht mich sehr an und ich möchte mehr über die Trauer von Kindern wissen. Später würde ich das Buch meiner Freundin, die Kindergärtnerin ist, schenken. Sie hat immer wieder mit Trauerfällen zu tun und würde sich bestimmt über das Buch freuen. Leider kann ich kein anderes Buch empfehlen, doch hoffe ich, meine Erklärung reicht aus um im Lostopf zu bleiben.

  6. Ich habe noch keine eigenen Erfahrungen mit trauernden Kindern gemacht, meine sind noch sehr klein. Deshalb möchte ich das Buch nutzen, um mich vorzubereiten. Ich hatte als Kind von Astrid Lindgren “Die Brüder Löwenherz” und fand es sehr tröstlich, immer wieder in eine neue Welt geboren zu werden um neue Abenteuer zu erleben. Dieses Buch werde ich meinen Kindern auch vorlesen.

    • Liebe Martina, Astrid Lindgren ist für mich auch eine meiner Lieblingsautorinnen. Die Brüder Löwenherz habe ich als Kind geliebt. Ronja Räubertochter empfinde ich auch als ein gutes Trostbuch.

  7. Habe gerade auf facebook von der Verlosung gelesen und möchte gerne mitmachen. Ich betreue ehrenamtlich Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten. Da begegne ich tagtäglich der Trauer, sei es, dass Eltern und Geschwisterkinder trauern, sei es, dass die Kinder selbst traurig sind. Vom Buch verspreche ich mir einige neue Anregungen und auch Hilfen.

    • Lieber Tommy, auch Dir drücke ich die Daumen. Die ehrenamtliche Arbeit ist so wichtig für die Hospizarbeit. Ohne Menschen wie Dich würden die Hospize nicht funktionieren.

  8. Von einer Kollegin habe ich schon von dem Buch gehört, deshalb hüpfe ich mal in den Lostopf. Als Seelsorgerin arbeite ich auch in einem Krankenhaus und würde den Ratgeber gerne nutzen um neue Anregungen zu erhalten.

    • Liebe RosyRosaRot, solltest Du das Buch gewinnen, würde ich mich über eine Rückmeldung, wie hilfreich das Buch für Dich war, sehr freuen.

  9. Toll, gerade deine Verlosung gefunden. Ich möche das Buch gerne gewinnen, da meine Nichte gerade ihre Eltern verloren hat und wir dringend Hilfe für sie benötigen. Sie leidet so sehr und wir möchten nichts falsch machen.

    • Liebe Tina, dann drücke ich Dir jetzt ganz feste die Daumen und wünsche Dir und der Kleinen viel Stärke, Nähe und Vertrauen.

  10. Margarita Moerth

    Für mich ist Trauern gerade erst wiederholt zu einem Thema geworden.
    Und ich merke, dass ich durch Verluste in der Gegenwart an solche in meinen jungen Jahren erinnert werde.
    Heute habe ich es öfters mit Kindern zu tun, die mit dem Tod einer geliebten Person klarkommen müssen, und ich habe da offenbar eine ganz gute Art, mit diesen Kindern oder sehr jungen Menschen umzugehen.
    Dennoch kann ich mich manchmal so gar nicht hineinversetzen in die jungen Trauernden.
    Drum würde ich mich über dieses Buch freuen, das mir da evtl. die eine oder andere Einsicht vermittelt.
    ————-
    Auf jeden Fall eine sehr schöne Idee, liebe Margarete, zu einem immerwährenden, immer wiederkehrenden Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.